Im Rahmen der Entstehung von ALBiREO war nach den heiligen Statuten die Gründung einer Astrostation angesagt. Es entstand der SPOK, der

    Spechtelplatz präferierter Ostacker Kuddewörde

Nach weiteren Erkundungsfahrten auf der Suche nach guten und von Hamburg-Rahlstedt erreichbaren Spechtelplätzen gibt es inzwischen alternative Deutungen

    SPOK = Spechtelplatz präferierter Ostacker Kasseburg

    SPOK = Spechtelplatz präferiertes Observatorium Krüh

Die Krüh bei Eichede ist mit 83 Metern der höchste Punkt im Kreis Stormarn und liegt genau zwischen den Lichthöfen von Hamburg und Lübeck. Der Südhorizont ist hinreichend frei und nach Nordwesten bietet sich ein schöner Blick über Schleswig-Holstein.

Das Spechteln von der heimischen, mit Ihrer Nordwestlage und benachbarten Gebäuden leider nicht optimalen Terrasse, läuft unter der Stationsbezeichnung

    SPQR = Spechtelplatz prädestinierte Quaderplatte Rahlstedt

Chefteleskop auf dem SPOK und SPQR ist seit Dezember 2000 ein Danubia Orion 200. Diese schöne blaue Billigröhre ist baugleich mit der ersten Serie von Skywatcher / Synta aus China. Wegen der schlackerigen Gliedmaßen (er thronte zunächst auf einem viel zu hohen Vermessungstativ) und dem schönen blauen Fell war die Namensgebung ganz einfach. Es musste sich um GROVER handeln. Grover hat inzwischen Verstärkung bekommen durch ELMO, eine 100/1000 Russentonne, die inzwischen auf eine alte EQ-1 adaptiert wurde. Seit ihrer Ankunft sehr fleißig genutzt wird ZOE, ein 10x50 Minolta Activa Feldstecher mit etwas randunscharfen Weitwinkelokularen.